ESCHOLZMATT-MARBACH

Kin­der­wa­gen­wan­de­run­gen

Kin­der­wa­gen­wan­de­run­gen
in Escholzmatt-Marbach

1. Pan­ora­ma­weg Marbachegg

Marsch­zeit30 min
An­zahl km2 km
Hö­hen­un­ter­schiedAuf­stieg: 63 m, Ab­stieg: 63 m
Rou­teMarbachegg–Gassenegg–Marbachegg
Stras­seAsphalt und Kieswege

Auf die Mar­ba­chegg ge­langt man be­quem mit der Pan­ora­ma-Gon­del­bahn. Der Weg führt von der Berg­sta­ti­on Mar­ba­chegg vor­bei an Fe­ri­en­häu­sern und am Fe­ri­en­heim zum Grenz­stein. Mit sehr viel Ge­duld und Glück kann man hier so­gar Mur­mel­tie­re beobachten.

2. Stei­g­len­weg Marbachegg-Marbach

Marsch­zeit1 h 50 min
An­zahl km7,3 km
Hö­hen­un­ter­schiedAuf­stieg: 27 m, Ab­stieg: 622 m
Rou­teMarbachegg–Wittenfärren–Nesselboden–Marbach
Stras­seAsphalt und Kieswege
Gut zu wissenBit­te Hö­hen­dif­fe­renz be­ach­ten; teil­wei­se stei­les Gelände.

Auf die Mar­ba­chegg ge­langt man be­quem mit der Pan­ora­ma-Gon­del­bahn. Der Weg führt ab der Berg­sta­ti­on Mar­ba­chegg Rich­tung Lochsitli/Wittenfärren, vor­bei an zwei Spei­cher­se­en, der im­po­san­ten Schrat­ten­fluh ent­ge­gen. Ab Hof Loch­sit­li bleibt man auf der Stras­se. Nach­dem man den Hof Wit­ten­fär­ren er­reicht hat, führt die Rou­te mit dem Kin­der­wa­gen eben­falls der Stras­se ent­lang bis zum «Spi­cher Kad­hus», wo man auf die Stei­g­len­stras­se ein­biegt. Hier führt der Weg bis ins Dorf Mar­bach durch die hü­ge­li­ge und un­be­rühr­te Al­pen­land­schaft. Ober­halb des Dor­fes be­steht die Mög­lich­keit für ei­nen klei­nen Ab­ste­cher zur Lour­des-Grot­te. Von da ge­langt man am Stei­g­len­bach ent­lang eben­falls ins Dorf (sie­he auch Rou­ten­be­schrieb «Dorfrund­weg»)

Hin­weis: Die Stei­g­len­stras­se ist Zu­fahrts­stras­se für Höfe, da­her ist mit sehr ge­rin­gem Ver­kehr zu rechnen. 

3. Dorfrund­weg Marbach

Marsch­zeit45 min
An­zahl km3,2 km
Hö­hen­un­ter­schiedAuf­stieg: 48 m, Ab­stieg: 48 m
Rou­teTal­sta­ti­on Marbachegg–Steinmätteli–Erlenmoos–Dorf
Stras­seAsphalt und Kieswege

Eine leich­te Wan­de­rung ohne gros­se kon­di­tio­nel­le An­for­de­rung. Hin­ter dem Park­platz der Tal­sta­ti­on der Gon­del­bahn, ent­lang dem Schon­bach bis zum Stein­mät­te­li. Da über­quert man die Haupt­stras­se und ge­langt via Er­len­moos ins Dorf. Zu­rück zur Tal­sta­ti­on ent­we­der ent­lang der Haupt­stras­se (ca. 500 m) oder wie­der über den Weg am Schon­bach, Ein­stieg zwi­schen Bäcke­rei Lötscher und Metz­ge­rei Krügel.

Va­ri­an­te 1: Beim Ten­nis­platz ab­zwei­gen Rich­tung Lour­des-Grot­te. Schö­ner Weg ent­lang des Stei­g­len­ba­ches, zu­rück via Stei­g­len­stras­se (rechts). Marsch­zeit to­tal 1 h 5 min, 4,5 km, Auf­stieg 90 m, Ab­stieg 90 m.

Va­ri­an­te 2: beim Stein­mät­te­li Stras­se über­que­ren, auf dem Rad­weg, ent­lang der Haupt­stras­se, bis zur Ab­zwei­gung Schär­lig (ca. 300 m ab Stein­mät­te­li). Hier die Haupt­stras­se über­que­ren und wei­ter zum Feld­weg hin­ter dem Hof Ey. Bis Wig­gen ent­lang des Schon­bachs. Nach ca. 1.5 km (ab Ey) wun­der­schö­ne Brät­li­stel­le «Schach­en­hus-Wei­her». In Wig­gen an­ge­langt geht’s be­quem mit dem Post­au­to zu­rück nach Mar­bach. Strecke ins­ge­samt Marbach–Wiggen 5 km, Marsch­zeit 1h 15 min, Hö­hen­un­ter­schied: 100 m.

4. Dorfrun­de Escholzmatt

Marsch­zeit1 h 5 min
An­zahl km4,4 km
Hö­hen­un­ter­schiedAuf­stieg: 57 m, Ab­stieg: 57 m
Rou­teDorfplatz–Mettlenplatz–Dorfmattenstrasse–Bahnhof–Mösli–Alpach–Gigenstrasse–Wangenmatt–Riedgasse–Altersheim–Dorfplatz
Stras­seAl­pach bis Gi­gen­stras­se ist Kies­stras­se, an­son­sten al­les asphaltiert

Vom Dorf­platz geht es hin­auf zum Mett­len­platz im hi­sto­ri­schen Dorf­kern von Escholz­matt. Wei­ter geht es via Dorf­mat­ten­stras­se zum Bahn­hof. Nach­dem man die Bahn­li­nie über­quert hat, führt ein Rad­weg wei­ter zum Mös­li. Hier links ab­bie­gen und an der Di­stil­le­rie Stu­der vor­bei zum Al­pach. Nach ei­nem kur­zen Ab­schnitt auf Kies­stras­se ge­langt man in die Gi­gen­stras­se, wo es wei­ter zur Wan­gen­matt geht. Via Ried­gas­se führt der Spa­zier­gang dem Rad­weg ent­lang zum Al­ters­heim, wo sich ein gros­ser, schö­ner Spiel­platz be­fin­det. Vom Al­ters­heim zu­rück zum Dorf­platz sind es dann nur noch 5 Gehminuten.

5. Al­pach­run­de (Escholz­matt)

Marsch­zeit20 min
An­zahl km1,4 km
Hö­hen­un­ter­schied20 m
Rou­teDorfplatz–Mösli–Alpach–Gigenstrasse–Altersheim–Dorfplatz
Stras­seAl­pach bis Gi­gen­stras­se ist Kies­stras­se, an­son­sten al­les asphaltiert

Vom Dorf­platz star­tet man ent­lang der Schul­haus­stras­se zum Quar­tier «Mös­li», wo der Weg an der Di­stil­le­rie Stu­der vor­bei- führt. An Bau­ern­hö­fen vor­bei spa­ziert man wei­ter durchs Ge­biet Al­pach, be­vor der Weg in die Gi­gen­stras­se mün­det. Wei­ter geht es zu­rück zum Dorf; beim Al­ters­heim emp­fiehlt sich ein Halt auf dem schö­nen, gros­sen Spielplatz.

6. Rast­platz Bühl­wald, Escholzmatt

Marsch­zeit25 min
An­zahl km1,5 km
Hö­hen­un­ter­schiedAuf­stieg: 53 m, Ab­stieg: 19 m
Rou­teDorfplatz–Bahnhof, Bahnübergang–Bühlwald–Rastplatz
Stras­seDie gan­ze Strecke ist asphaltiert.
Gut zu wissenDer Rast­platz ist ab Bahn­hof ausgeschildert.

Ein ge­müt­li­cher Spa­zier­gang hin­auf zum Rast­platz Bühl­wald. Bei der schö­nen Grill­stel­le, mit ge­deck­tem Un­ter­stand im Block­bau­stil, kann man ge­müt­lich ra­sten, brä­te­ln und da­bei die schö­ne Aus­sicht zum Escholz­mat­ter «Haus­berg», der Beich­len, ge­nies­sen. Kin­der kön­nen sich im gros­sen Wald und auf der Wie­se aus­to­ben. Der idea­le Ort für ei­nen ge­müt­li­chen Familienausflug!